Über Vitaluxe

Philosophie, Visionen

Über VITALUXE

Robin Mayler - Geschäftsführer von VITALuxe

Antrieb aus eigener Krankheit

VITALuxe ist für mich eine Herzensangelegenheit. Im Alter von einem Jahr bekam ich ganz schweres Gelenkrheuma. Für die Ärzte war schon klar, dass ich aufgrund des lebensbedrohlich hohen Fiebers entweder sterben oder aber schwerste Nierenschäden davontragen werde und am Rollstuhl gefesselt sein werde. 

Glücklicherweise haben meine Eltern alles dafür getan, dass ich irgendwie auf die Beine komme und haben mich auf eigene Verantwortung entlassen und mich daraufhin alternativ therapiert. Diese Therapie war eine Mischung aus klassischer schweizer Homöopathie und Bewegungstherapie. Langsam war ich dadurch wieder in der Lage, meine Gelenke (vom Kiefer bis zu den Füßen) zu bewegen, die bis dahin nicht zu bewegen waren.

Rheuma “besiegt” – Hüften falsch entwickelt

Im Laufe der Zeit hat sich mein Krankheitsbild rapide verbessert, sodass ich alle meine Gelenke, wenn auch unter Schmerzen, bewegen konnte. Im Alter von sechs Jahren wurde festgestellt, dass sich, aufgrund der Krankheit, meine beiden Hüften falsch entwickelt haben und ich daran operiert werden musste.

Diese beiden Operationen wurden in der Rheumaklinik Sendenhorst ausgeführt – wo ich das erste Mal in Berührung mit der Kältetherapie kam. Die Operationen hingegen brachten eine lange Bettlägerigkeit mit: Eingegipst von den Zehen bis zum Bauchnabel, inklusive dem gesamten Becken, war ich bei beiden Operationen für jeweils drei Monate am Bett gefesselt. Man kann sich vorstellen, was dies für die Muskeln, Sehnen und auch Gelenke bedeutet.

In den darauf folgenden Jahren musste ich nicht nur “Laufen” lernen, sondern auch Muskulatur aufbauen, Sehnen und Muskeln dehnen und normalste Dinge lernen, wie Gleichgewicht zu halten. Mit elf Jahren wurde festgestellt, dass diese Operationen nichts gebracht haben, und ich mich drei weiteren schweren Operationen unterziehen müsste. 

Bei diesen Operationen hatte ich zwar kein Gipsbett, musste dennoch jeweils drei Monate im Bett liegen bleiben (ohne hinsetzen oder laufen) und durfte drei weitere Monate nur wenige Stunden am Tag sitzen. Entsprechend verkümmert waren daraufhin meine Muskeln im gesamten Körper.

Training, Training, Training!

Nun fing das Training wieder von vorne an: Täglich machte ich unter enormen Schmerzen ca. 1 1/2 Stunden  Krankengymnastik. Mit 15 konnte ich mich ohne Krücken fortbewegen, war im Bewegungsradius allerdings sehr eingeschränkt. Im Alter von 18 hat sich meine Physiotherapeutin eine Powerplate angeschafft, auf der ich trainieren konnte. 

Durch die Powerplate konnte ich enorme Erfolge erzielen, weil hierdurch neben dem starken Muskelaufbau ebenfalls die Muskeln effektiv gedehnt wurden. Nach Jahren des Erfolgs musste ich selber feststellen, dass die Powerplate auch Nachteile hat: Neben immer wieder aufkommenden, sehr starken Knieschmerzen wurde ein enormer Abrieb meiner Knochenmasse festgestellt. 

Vor wenigen Jahren ging meine Physiotherapeutin in Rente, sodass ich auf mich alleine gestellt war. In meiner Umgebung gab es keine Möglichkeit Powerplate weiterhin zu nutzen, deshalb habe ich eine Pause gemacht. Mit Folgen: Mein Bewegungsradius hat sich deutlich verschlechtert und ich musste auch für kürzere Strecken wieder meine Krücken zur Hilfe nehmen. Durch einen Freund kam ich auf das EMS-Training, was mir nicht nur super gefallen hat, sondern durch die gelenkschonende Trainingsart und dem Aufbau der Tiefenmuskulatur innerhalb kürzester Zeit enorme Erfolge gebracht hat.

Dies war der Moment, an dem ich etwas ändern wollte: Ich begann damit, mir Gedanken zu machen, wie man Menschen helfen kann, die ähnliche Krankheitsbilder wie ich haben und den Kopf nicht in den Sand stecken wollen. Ich wollte ein Angebot schaffen, das weiter geht als das normale EMS-Training. VITALuxe war geboren.

Kombination: Gesundheit und Fitness

Der Anspruch bei VITALuxe ist, sich in den Kunden hineinzuversetzen, um ihm wirklich zu helfen. Aus diesem Grund nehmen wir uns ausgiebig Zeit – denn nur so ist eine gute Betreuung möglich. 

Dabei geht es bei VITALuxe nicht hauptsächlich um Krankheiten, sondern ganz im Gegenteil: Es geht um Gesundheit! Zu unserem Kundenstamm gehören Kunden, die die Kältekammer in Kombination mit EMS-Training für ihre Fitness, für die Schönheit, gegen Rückenschmerzen oder zur Gewichtsreduktion nutzen. Sportler von Borussia Dortmund genießen die Kältetherapie als perfekte Möglichkeit zur Verbesserung der Regeneration. Genauso haben wir Kunden, die aufgrund von chronischen Krankheiten täglich die Kältetherapie in Anspruch nehmen.

Leider gelten chronische Erkrankungen wie Rheuma bis heute als nicht heilbar. Mit den Möglichkeiten bei VITALuxe sind wir aber in der Lage, die Schmerzen und Auswirkungen deutlich zu lindern

Das ganze Team freut sich über die vielen Erfolge, die wir innerhalb kurzer Zeit erzielen konnten – alle hier aufzuzählen würde tatsächlich den Rahmen sprengen. Dennoch hier ein paar Punkte, auf die wir besonders stolz sind:

  • Starke Gewichtsreduktion bei Kunden, die die Kältekammer mit EMS-Training kombinieren. So sind bis zu 3kg Fettabbau und bis zu 2kg Muskelaufbau im ersten Monat bei uns keine Seltenheit!
  • Starke bis komplette Schmerzlinderung bei Rheumatikern und anderen chronisch kranken Patienten. Manche Kunden konnten die Medikamente so stark reduzieren, sodass sie diese zum Teil später absetzen konnten.
  • Schwere Rückenschmerzen effektiv wegtrainieren durch das EMS-Training und Aufbau der Tiefenmuskulatur.
  • Schlafprobleme konnten alleine durch die tägliche Kältetherapie gelindert werden, sodass wieder durchgeschlafen werden kann.
  • Klare Verbesserung der Hautbilder (sei es bei Falten, Pickeln, Entzündungen oder Cellulite)
VITALuxe - Im Namen der Kältekammer

Unsere Philosophie

VITALuxe folgt einer eigenen Philosophie, um den eigenen Ansprüchen gerecht werden zu können. Diese Philosophie möchten wir hier darstellen:

Aufklärung! Leider mussten wir feststellen, dass viele Menschen mit chronischen Krankheiten den Kopf in den Sand stecken und nicht mehr weiter wissen. Wir wollen aufklären und die besten Methoden zur Verbesserung des Zustandes aufzeigen.

Kunden! Die Kunden sind unser wichtigstes Gut. Es ist stets unser Bestreben, die Kunden optimal, individuell und vor allem vertrauensvoll zu betreuen. Wir wollen erreichen, dass auch bei schwierigen, persönlichen und gesundheitlichen Fragen keine Hemmungen aufgebaut werden und wir als Partner für die Gesundheitsförderung gesehen werden. 

Ehrlichkeit! Wir halten nichts davon, den Kunden etwas aufzuschwatzen, das sie möglicherweise nicht benötigen. Wir beraten unsere Kunden stets maßgeschneidert, damit sie auch nur das Abo abschließen, das sie wirklich benötigen.

Mitarbeiter! Fair und Partnerschaftlich – so stellen wir uns das Miteinander innerhalb VITALuxe auch unter unseren Mitarbeitern vor. Wir schätzen die Arbeit unserer Angestellten wert und bezahlen sie deshalb überdurchschnittlich.

Förderung! Innerhalb von VITALuxe möchten wir unsere Mitarbeiter fordern und fördern. Deshalb möchten wir ein junges, dynamisches und motiviertes Team aufbauen und Jugendlichen in einer Ausbildung die Chance geben, die Zukunft von VITALuxe mitzugestalten.

Innovation! Auch in Zukunft wollen wir mit innovativen und fortschrittlichen Lösungen überzeugen und neue Trainings- und Behandlungsmethoden anbieten.

Preis/Leistung! Durch die Konzentration auf Gesundheit + Fitness und unserer innovativen Herangehensweise können wir Methoden anbieten, die in Deutschland einmalig sind. Trotzdem wollen wir immer einen günstigen Preis anbieten, um möglichst vielen Menschen von unserem Angebot überzeugen zu können.

Mehr über Cookies erfahren