Studien

Ein Angebot, das bewiesen ist

Kältekammer

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit der Kältetherapie. Aus unserer Erfahrung können unsere Kunden die in den Studien beschriebenen Wirkungen nachempfinden.

Übrigens: Auch wenn viele Studien die Kältekammern mit -110°C (Wirkzeit 2-3 Minuten) überprüften, können wir mit einer Therapietemperatur von -85°C bis -95°C und einer Wirkzeit von bis zu 5 Minuten ebenfalls hervorragende Ergebnisse erzielen – bei einer angenehmeren Anwendungstemperatur.

[W. Papenfuß, November 2011]

Diese Literaturstudie fasst folgende Themen zusammen:
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen; Fibromyalgie, Chronische Schmerzen, Wirbelsäulen-Syndrome, Multiple Sklerose, Infantile Zerebralparese, Tinnitus, Psychische Störungen, Nutzung im Leistungssport/in der Sportmedizin, Hormonelle/enzymatische und funktionelle Reaktionen, Sportliche Leistungsfähigkeit, Regeneration und Sportverletzungen.

[W. Papenfuß, August 2010]

Die Reduzierung des Arzneimittelverbrauchs nach serieller Ganzkörperkältetherapie -110°C ist in mehreren Studien untersucht und durch klinische Beobachtung und Erfahrung vielfach bestätigt worden. In dieser Studie werden die Gründe aus verschiedenen Studien zusammengefasst.

[Winfried Joch, Sandra Ückert, Reinhard Fricke, 2003]

Die Studie der Uni Münster beschäftigt sich mit sog. Precooling-Maßnahmen in Verbindung mit Leistungssport. Hier wurden signifikant positive Auswirkungen in mindestens drei überprüften Belastungsparametern festgestellt.

EMS-Training

EMS-Training ist im Vergleich zu vielen anderen Trainingsmethoden relativ jung. Angefangen als Stromtherapie im medizinischen Bereich, wurde die elektrische Muskelstimmulation mit dem Know-How aus dem Fitnessbereich weiterentwickelt. Die Wirkung wird inzwischen in zahlreichen Studien bestätigt.

Zusammenfassung von acht verschiedenen Studien:

EMS gegen Rückenschmerzen, EMS gegen Harninkontinenz, Ermittlung der Trainingseffekte eines Kombinationstraining Konventionell / EMS, Ganzkörper-EMS Multicenter Studie, Kurz- und langfristige Trainingseffekte durch mechanische und elektrische Stimulation u.v.m.

[ems-training.de, 2017]

In dieser praxisorientierten Studie wurden 1.317 EMS-Endkunden befragt und in dieser berücksichtigt. Dabei sagten 46,1% der Befragten, dass sie erste Veränderungen an ihrem Körper schon nach 1-3 Monaten feststellen konnten. 27,6% konnten gar eine Veränderung schon innerhalb es ersten Monats wahrnehmen.

[Kemmler, Weissenfels, Willert, Shojaa, von Stengel, Filipovic, Kleinöder, Berger, Fröhlich, Mai 2018, in Englisch]

In dieser neuen Studie wurden die bisherigen Studienergebnisse analysiert und überprüft. Sie kommt zum Ergebnis, dass EMS-Training eine signifikante Steigerung der Muskulatur unabhängig vom Alter ermöglicht und Probleme der unteren Rückenmuskulatur vermindert bei gleichzeitigem Aufbau der Knochenmasse.

Mehr über Cookies erfahren